Google Pixel 3a - FAQ

Häufig gestellte Fragen über das Google Pixel 3a

  • Was kann ich tun, wenn der Speicher meines Google Pixel 3a voll ist?

    Antwort:

    Der Speicher deines Telefons kann voll werden, wenn Du viele Apps, Fotos, Videos, Musik oder Kontakte speicherst. Das ist sehr ärgerlich, denn es macht dein Telefon langsamer und sorgt dafür, dass Du keine neuen Fotos oder Apps mehr herunterladen kannst. Leider kann der Speicher deines Telefons nicht mit einer Speicherkarte erweitert werden. Es gibt jedoch noch eine andere Lösung: Nutze Cloud Storage. Du lädst Fotos und Videos in die Cloud hoch und löschst sie dann vom Handy. Die Dateien bleiben über die Cloud auf deinem Smartphone verfügbar, nehmen aber keinen weiteren Platz auf deinem Handy ein. So bleibt dein Handy schnell und Du hast Platz für zum Beispiel neue Apps. Beispiele für Cloud-Speicher sind iCloud, Dropbox, Google Drive und Microsoft OneDrive.

  • Wie lösche ich mein Google-Konto auf meinem Google Pixel 3a?

    Antwort:

    Wenn Du ein Android-Gerät zurückgeben oder zur Reparatur einschicken möchtest, ist es erforderlich, dass Du dein Google-Konto von deinem Gerät entfernst. Folge die nachfolgenden Schritte, um dein Google-Konto zu löschen:

    1. Gehe zu deinen Einstellungen;  
    2. Klicke auf Konten und überprüfe, ob irgendwelche Google-Konten aufgelistet sind;
    3. Klicke auf das Google-Konto und wähle Löschen. Dein Google-Konto selbst wird nicht gelöscht, es wird nur von deinem Gerät getrennt.
  • Während des telefonierens sehe ich ein blinkendes Pixel auf dem Bildschirm meines Google Pixel 3a, was ist das?

    Antwort:

    Bei einigen Handys sind die Frontkamera und der Näherungssensor in den Bildschirm eingebettet. Der Näherungssensor blinkt, sobald Du dein Handy näher an dein Ohr bringst. Es sieht dann so aus, als hättest Du einen toten Pixel auf dem Bildschirm.

    Das blinkende weiße Pixel ist kein totes Pixel, sondern der Näherungssensor, der seine Aufgabe erfüllt und den Bildschirm während des Anrufs ausschaltet, um versehentliche Berührungen zu vermeiden.

  • Mein Gerät hat einen Wasserschaden, ist dieser durch die Garantie abgedeckt?

    Antwort:

    Wasserschäden an elektronischen Geräten sind in der Regel nicht von der Garantie abgedeckt. Dies liegt daran, dass Wasserschäden zu den Benutzerschäden gehören. Der Hersteller kann darauf keine Garantie geben, da er keinen Einfluss auf die Verwendung des Gerätes hat.

    Viele Geräte, wie zum Beispiel Smartphones, Smartwatches und Fitnesstracker, verfügen über ein Wasserdichtigkeitszertifikat, das mit einem Code, wie z. B. IP68 oder 5ATM, angegeben wird. Wasserschäden an diesen zertifizierten wasserdichten Geräten sind jedoch ebenfalls nicht von der Garantie abgedeckt. Der Grund dafür ist, dass die wasserdichte Dichtung deines Geräts durch den normalen Gebrauch einem Verschleiß unterliegen kann. Versuche also immer zu vermeiden, dass dein Gerät nass wird, auch wenn es wasserdicht ist.

  • Wie kann ich TalkBack auf meinem Google Pixel 3a ausschalten?

    Antwort:

    Möglicherweise hast Du TalkBack aktiviert, was bedeutet, dass dein Gerät nicht auf deine Berührungen reagiert. Dies ist eine Funktion von Android, die für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelt wurde. In diesem Modus wandelt das Handy den Text auf dem Bildschirm in Sprache um. Du kannst diese Funktion im Einstellungsmenü unter 'Barrierefreiheit' deaktivieren.

    Hier kannst Du mehr über Google TalkBack erfahren.

  • Ich brauche eine SIM-Karte in einer anderen Größe als die, die ich derzeit habe. Was kann ich tun?

    Antwort:

    Heutzutage sind drei verschiedene Größen SIM-Karten im Umlauf: regulär, micro und nano. Wenn deine SIM-Karte zu klein für dein Handy ist, kannst Du einen SIM-Adapter verwenden. Auf diese Weise wird die SIM-Karte wieder in dein Smartphone passen. Wenn deine SIM-Karte zu groß ist, kannst Du sie mit einem SIM-Kartenschneider zuschneiden.

  • Wie bekomme ich Software-Updates für mein Google Pixel 3a?

    Antwort:

    Google veröffentlicht regelmäßig Updates für die Android-Software. Ob dein Handy ein Update bekommt, hängt von der Art des Mobiltelefons ab. Nicht jedes Gerät ist für alle Updates geeignet. Die Hersteller werden genau bekannt geben, welche Geräte mit dem neuen Update kompatibel sind. Es ist von Land zu Land und von Gerät zu Gerät unterschiedlich, wann ein Update verfügbar sein wird.

    Wenn ein Android-Update für dein Handy verfügbar ist, erhältst Du in der Regel eine Benachrichtigung, wonach Du das Update installieren kannst. Du erhältst das Update Over-The-Air (OTA). Das bedeutet, dass Du dein Telefon nicht mit deinem Computer verbinden musst! Die Installation eines Software-Updates kann eine Menge Mobile Daten verbrauchen, daher ist es ratsam, das Update über eine WLAN-Verbindung zu installieren. Du kannst auch manuell in den Einstellungen deines Handys nach Updates suchen.

  • Kann ich mit meinem Google Pixel 3a Online-Speicher nutzen?

    Antwort:

    Zusätzlich zum internen Speicher deines Handys kannst Du auch Cloud Storage nutzen. Hier kannst Du deine Fotos und Videos hochladen, sodass sie nicht mehr auf deinem Handy gespeichert sein müssen. Sie sind immer noch über die Cloud auf deinem Smartphone verfügbar, nehmen aber keinen Platz mehr auf deinem Gerät ein. So bleibt dein Handy schnell und dein Speicher füllt sich nicht so schnell. Beispiele für Cloud-Speicher sind iCloud, Dropbox, Google Drive und Microsoft OneDrive.

  • Das mobile Internet auf meinem Google Pixel 3a funktioniert nicht, aber in einem anderen Gerät funktioniert die Sim-Karte wohl. Was kann ich tun?

    Antwort:

    In den meisten Fällen funktioniert das mobile Internet sofort, wenn Du deine Sim-Karte in dein Smartphone einlegst. Ist dies nicht der Fall, musst Du möglicherweise manuell einen APN einrichten. Dies findest Du in den Einstellungen unter Mobile Daten.

  • Mein Ladekabel hält nicht in meinem Google Pixel 3a. Was kann ich tun?

    Antwort:

    Mit der Zeit kann es passieren, dass sich Schmutz und Staub im Ladeanschluss deines Tablets ansammelt. Die kann zur Folge haben, dass dein Kabel nicht mehr gut sitzt und das Aufladen dementsprechend nicht immer funktioniert. Du kannst dieses Problem leicht beheben, indem Du den angesammelten Schmutz und Staub vorsichtig entfernst. Du kannst dies zum Beispiel mit einem Zahnstocher machen. Indem Du vorsichtig an den Kanten und Ecken im Inneren des Ladeanschlusses entlanggehst, kannst Du den angesammelten Schmutz wegkratzen. So kann sich dein Ladekabel wieder mit deinem Gerät verbinden. Achte darauf, dass Du nicht zu viel Kraft aufbringst; oft reicht es, an den Kanten entlang zu schaben. Nachdem Du den Schmutz weggekratzt hast, kann es außerdem helfen, kräftig in den Ladeanschluss zu pusten. Achte aber darauf, dass sich keine Feuchtigkeit im Anschluss ansammelt.

  • Wie verbinde ich mein Google Pixel 3a mit einem Motorola-Produkt?

    Antwort:

    Motorola hat eine Anwendung entwickelt, mit der Du dein Android-Handy mit einem Motorola-Produkt verbinden kannst. Diese Anwendung heißt "Motorola Connect". Du kannst diese App im Google Play Store finden. Mit Motorola Connect kannst Du sehen, wo sich die anderen Geräte befinden und zum Beispiel deren Batteriestatus einsehen.
    Wenn Du diese App zum ersten Mal verwendest, musst Du zunächst deine E-Mail-Adresse eingeben. Daraufhin wird ein neues Popup-Fenster angezeigt. Erteile der App die Erlaubnis und tippe auf "Weiter". Wenn Du über Aktualisierungen benachrichtigt werden möchten, markierst Du dieses Kästchen auf dem nächsten Bildschirm. Danach ist deine App einsatzbereit und kannst Du dein Handy mit Motorola-Produkten wie z. B.: Keylink, Moto 360, Moto Pulse, Moto Surround und Power Pack Micro verbinden.

  • Wie schnell verbrauche ich meine MBs?

    Antwort:

    Du nutzt die MBs aus deinem Datenpaket, wenn Du mobiles Internet nutzt. Wenn Du über eine WLAN-Verbindung verfügst, werden die MBs nicht von deinem Datenpaket abgezogen. Wie schnell Du deine MBs verbrauchst, hängt ganz von der Geschwindigkeit deines Mobilfunknetzes ab, was Du im Internet machst und wie viel Du das Internet nutzt. In der Tabelle unten kannst Du sehen, wie viele MBs Du mit verschiedenen Aktivitäten ungefähr verbrauchst:

    Aktivität Durchschnittlicher Verbrauch
    WhatsApp (nur Text) 0,01 MB pro Nachricht
    WhatsApp (mit Foto) 0,10 MB pro Nachricht
    E-Mail (nur Text) 0,01 MB pro E-Mail
    Website anschauen 1 MB pro Seite
    Foto hochladen oder mailen 1 MB pro Foto
    Musik streamen (hohe Qualität) 2 MB pro Minute
    Videos streamen (z.B. YouTube oder Netflix) 2-5 MB pro Minute
    Videoanrufe 3 MB pro Minute
    Apps downloaden Unterschiedlich pro App. Einige beliebte Apps als Beispiel: WhatsApp ist 25 MB, Instagram 83 MB, Facebook 229 MB und Snapchat 118 MB groß. Spiele sind oft noch größer; diese können bis zu 1 GB oder mehr betragen.

    Bitte beachte, dass die oben genannten Daten für den durchschnittlichen Verbrauch gelten, der tatsächliche Verbrauch kann abweichen. Eine Reihe von Beispielen:

    • Je höher die Qualität einer Video- oder Audiodatei ist, desto mehr Daten verbrauchst Du, wenn Du die Datei anschaust oder anhörst;
    • Wenn Du eine Whatsapp-Nachricht mit einem Anhang, wie z.B. einem Foto, versendest, kostet dies auch mehr Daten;
    • Wenn es mehr Animationen auf einer Webseite gibt, zum Beispiel bewegte Teile oder Werbung, verbrauchst Du auch mehr Daten;

    Um MBs von deinem Datenpaket zu sparen, ist es am besten, umfangreiche Anwendungen und Software-Updates herunterzuladen, wenn Du über eine WLAN-Verbindung verfügst. Auf unserer Website kannst Du noch weitere Informationen zum Thema Datenverbrauch finden. Der Einfachheit halber kannst Du davon ausgehen, dass ein durchschnittlicher Nutzer etwa 1000 bis 1500 MB pro Monat verbraucht. Wenn du das mobile Internet intensiv nutzt, ist es besser, sich für einen Datenvertrag mit 2000 oder 3000 MB oder vielleicht mehr zu entscheiden. Du kannst oft bei deinem aktuellen Anbieter überprüfen, wie viele MB Du im Durchschnitt verbrauchst.

    Wenn Du 4G oder 4G+ nutzt, werden die Daten schneller verarbeitet. Das bedeutet, dass Du in der gleichen Zeit mehr Daten verbrauchst als mit einer 3G-Verbindung. 4G verbraucht also nicht mehr Daten als 3G, aber weil es schneller arbeitet, werden mehr Daten in der gleichen Zeit verarbeitet. Wenn du eine 4G-Verbindung hast, bedeutet das oft, dass Du mehr Daten verbrauchst, als Du es vielleicht mit 3G gewohnt bist.

  • Mein Google Pixel 3a meldet ständig, dass der Speicher voll ist. Wie kann ich das verhindern?

    Antwort:

    Die kurze Antwort: Lösche Apps, Fotos und Videos von deinem Handy.

    Die lange Antwort: Ein Handy hat zwei verschiedene Arten von Speicher: Speicher und Arbeitsspeicher (auch bekannt als RAM). Der normale Speicher speichert Dateien, wie zum Beispiel Fotos und Apps. Der Arbeitsspeicher speichert aktive Prozesse temporär. Der Arbeitsspeicher ermöglicht es dir beispielsweise Anwendungen auszuführen.

    Wenn Du die Meldung bekommst, dass dein Speicher voll ist, geht es eigentlich immer um den normalen Datenspeicher. Das liegt daran, dass sich zu viele Dateien auf deinem Handy befinden. Beispiele für große Dateien sind unter anderem Fotos, Videos und Apps. Wenn dein Speicherplatz voll ist, musst Du Dateien von deinem Telefon löschen. Du kannst auch Dateien wie Fotos und Videos auf einen Computer übertragen und sie dann von deinem Handy löschen, damit Du sie nicht verlierst. Du kannst auch eine SD-Karte in dein Smartphone stecken, wenn ein SD-Kartenslot in deinem Gerät vorhanden ist. Damit kannst Du Dateien von deinem Speicher auf deine SD-Karte verschieben, um zusätzlichen Platz auf deinem Telefon zu schaffen.

    Wenn sich dein Speicher jedes Mal schnell füllt, solltest Du vielleicht deine Kameraeinstellungen überprüfen. Wenn HDR eingeschaltet ist, bedeutet das, dass zwei Kopien von jedem Foto gespeichert werden. Dadurch füllt sich der Speicher deines Handys viel schneller. Wenn Du sie ausschaltest, sparst Du eine Menge Platz! Du kannst auch die Qualität deiner Fotos und Videos reduzieren, damit sie weniger Speicherkapazität beanspruchen.

  • Ich habe meinen PUK-Code verloren. Was muss ich tun?

    Antwort:

    Wenn Du dreimal den falschen PIN-Code eingegeben hast, musst Du deinen PUK-Code eingeben. Wenn Du deinen PUK-Code verloren hast, kannst Du dies wie folgt lösen. Der PUK-Code kann in der persönlichen Umgebung deines Anbieters angefragt werden. Auch die Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice deines Anbieters ist eine Möglichkeit. Die Kontaktdaten findest Du auf der jeweiligen Website. Aus Datenschutzgründen haben wir keinen Einblick in deinen PUK-Code oder andere persönliche Daten bei deinem Anbieter. Wir können dir dabei leider nicht helfen.

  • Ist mein Google Pixel 3a ein Gerät ohne Simlock?

    Antwort:

    Alle Handys, die auf unserer Website angeboten werden, sind unverschlüsselt (Ohne Simlock). Du kannst daher jedes Handy mit einer Simkarte von jedem Anbieter nutzen. Achte darauf, dass die Simkarte das richtige Format hat. Es ist also kein Problem, ein separates Handy aus unserer Website zu bestellen und deine jetzige Simkarte zu verwenden.

  • Wie kann ich Viren auf meinem Google Pixel 3a verhindern?

    Antwort:

    Die Installation einer App kann Viren mit sich bringen. Denke zum Beispiel an Anwendungen, die entwickelt wurden, um seine Nutzer zu betrügen oder Daten zu stehlen. Um das Herunterladen von Viren zu vermeiden, solltest Du die folgenden Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wirf zunächst einen kritischen Blick auf den Titel der Anwendung und die Anzahl der Downloads. Wenn eine Anwendung tausende von Downloads und gutes Feedback hat, ist sie zuverlässiger und gehst Du ein geringes Risiko ein. Außerdem solltest Du Apps nur aus dem offiziellen Play Store herunterladen. Zu guter Letzt kannst Du dein Smartphone mit dem Softwarepaket Avira Antivirus Security PRO vor Viren schützen.

  • Mein Google Pixel 3a ist langsam, wie kann ich das beheben?

    Antwort:

    Wenn dein Handy schon eine Weile in Gebrauch ist, kann es passieren, dass es langsamer wird. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Wenn Du zu viele Anwendungen laufen hast, kann das den Arbeitsspeicher deines Geräts stark beanspruchen. Es ist ebenso möglich, dass der Speicher fast voll ist, da sich viele Dateien oder Anwendungen auf deinem Handy befinden. Lösche ein paar Dateien, um mehr Speicherplatz zu schaffen und dein Handy schneller zu machen. Wir empfehlen außerdem, dass Du dein Mobiltelefon wöchentlich aus- und wieder einschaltest. Dadurch werden Anwendungen, die im Hintergrund laufen, deaktiviert. 

    Lies hier mehr darüber, wie Du langsame Software auf deinem Handy vermeidest. 

  • Wie kann ich mein Google Pixel 3a vor Kratzern und Stürzen schützen?

    Antwort:

    Schütze dein Gerät vor Schäden, indem Du Hilfsmittel, wie zum Beispiel einen Screenprotector oder eine Hülle, verwendest. So werden beispielsweise Kratzer vermieden. Ein Screenprotector ist eine unsichtbare Schutzfolie, die Du auf den Bildschirm klebst. Handyhüllen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen. So gibt es Hüllen, die nur die Rückseite schützen und Hüllen, die das ganze Gerät bedecken.

  • Wie verbessere ich die Akkulaufzeit meines Google Pixel 3a?

    Antwort:

    Bei intensiver Nutzung eines Geräts ist der Akku schnell leer. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Du tun kannst, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Beende aktive Anwendungen regelmäßig und starte dein Handy regelmäßig neu. Dadurch werden Anwendungen geschlossen, die im Hintergrund laufen und die Akkulaufzeit verringern! Achte auch auf Einstellungen wie GPS, NFC, Bluetooth und/oder automatische Synchronisation. Schalte diese Einstellungen aus, wenn Du sie nicht benutzt. Der Bildschirm eines Handys ist oft der größte Energieverbraucher. Indem Du die Helligkeit standardmäßig reduzierst, kannst Du schnell und einfach Energie sparen!